Kronenwiederherstellungsschnitt (nach Kappung und co)

 

 

Die Krone kann durch richtige Schnitttechniken wieder hergestellt werden, wenn sie 

durch Kappung, Sturmschäden, Krankheiten oder Wipfeldürre ihre natürliche Form 

verloren hat. Nicht alle Kronen können wiederhergestellt werden. Einige Arten wie z.B.

Buchen und Rubinien, sind nicht in der Lage sich zu regenerieren.

Das Ziel besteht darin, eine neue Krone auf gesunden, stabilen Hauptästen aufzubauen.

Beschädigte und tote Äste werden dabei bis auf gesundes Holz zurück geschnitten

oder entfernt.

Die Krone von alten Bäumen kann auch in mehreren Etappen, mit mehreren Jahren 

Unterbrechung, wiederhergestellt werden.

Dies gibt dem Abschottungsmechanismus die optimale Möglichkeit, sich im Bereich 

hinter den Schnittstellen zu etablieren. 

Der Baum muss Regelmäßig kontrolliert werden.

Wenn ein Baum, der grundsätzlich vital ist und gute Wachstumsbedingungen hat, zerstört 

wurde, kann mit einem Teil der Reterationstriebe eine neue Krone aufgebaut werden.